Mal leicht, mal schwer, aber garantiert immer NAKED!

Naked Cakes - die Trendtorten!

Back- und Springformen

Backformen

Natürlich, wer backen will, braucht dazu eine Form. Ich nutze am liebsten Springformen, da sich hier die Böden besonders einfach lösen lassen. Begonnen habe ich mit einfachen Springformen aus einfachem Metall, geliehen von meiner Mutter. Aber irgendwann mussten eigene Springformer her, da meine Mutter verständlicherweise auch einmal backen wollte ;).

Ich habe mich wieder für Springformen entschieden, jedoch im Gegensatz du den alten Schätzchen meiner Mutter, für welche mit einer Antihaftbeschichtung. So lassen sich die fertigen und heißen Böden noch einfacher aus der Form lösen. Aber Achtung: die Beschichtung ist empfindlich, niemals mit zum Beispiel einer Gabel darin herumkratzen. Wer seine Formen zart und nett behandelt, wird belohnt mit einer langen, haltbaren Form. Ich werfe übrigens alles einfach in die Spülmaschine……
Es gibt verdammt viele verschiedene Springformen. Neben diversen Durchmessern runder Formen, gibt es mittlerweile sogar andere Formen. Für den Anfang habe ich mir einfache, runde Springformen in unterschiedlichen Größen bestellt, damit ich tolle Etagentorten bauen kann. Dabei habe ich mich nicht für einen bestimmten Hersteller entschieden, sondern mir eine bunte Mischung bei Amazon zusammengestellt. Vermutlich werde ich in einiger Zeit hier erzählen können, ob und welche Qualitätsunterschiede ich feststellen konnte. Bis jetzt bin ich mit all meinen Formen super zufrieden. Hier mal eine Liste meiner Küchenschätze. Die Links führen euch zu Amazon*, wo ich auch selbst die Springformen bestellt habe.

Springform 10cm   &  Springform 16cm

Springform 20cm , Springform 24cm Springform 28cm

*Alle Links zu Amazon sind Affiliate Links. Solltet ihr auf den Link klicken und das Produkt kaufen, erhalte ich einen kleinen Obolus von Amazon. Damit unterstützt Ihr diesen Blog und zahlt selbst nicht zusätzlich! Also keine Angst 🙂