Mal leicht, mal schwer, aber garantiert immer NAKED!

Naked Cakes - die Trendtorten!

Citrus Chips

Orangen und Zitronen Chips

Orangen- oder Zitronenchips sind eine leckere Dekorationsmöglichkeit, vor allem wenn es sich um eine Fruchttorte handelt. Außerdem sind sie leicht selbst zu machen und wirken trotzdem eindrucksvoll.

Vorbereitung

Heize deinen Backofen auf 100 Grad vor. Beginne damit, die Früchte heiß abzuspülen. Ich erhitze Wasser im Wasserkocher, lege die Früchte in die Spüle und gieße die Hälfte des Wassers über die Früchte. Dann drehe ich alles um und wiederhole das Ganze. So spülst du unsichtbare Gifte und Wachsschichten ab, die sonst in deinen Chips gelandet wären. Trockne mit einem sauberen Handtuch alle Früchte ab und reibe damit mögliche Reste weg. Belege ein Backblech mit Backpapier. Nimm auf keinen Fall ein Gitter, sonst versaust du dir deinen Backofen. Ich spreche aus Erfahrung… Schneide deine Früchte in dünne Scheiben. Du kannst Sie auch hobeln, was mir persönlich jedoch zu dünn ist. Ich schneide sie lieber mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben.

Chips trocknen/backen

Wälze beide Seiten der Scheiben Sie in normalem Streuzucker und lege Sie auf das Backpapier. Dann ab damit in den Backofen. Wie lange deine Chips brauchen, hängt von der Dicke der Scheiben ab. Stelle dir einfach einen Timer auf eine halbe Stunde und regle dann den Backofen hinunter auf 70 Grad. Lasse die Chips nun noch einmal 30-60 Minuten trocknen. Schalte dann den Backofen aus, öffne die Türe und lasse die Chips etwas abkühlen, bevor du sie raus nimmst.