Mal leicht, mal schwer, aber garantiert immer NAKED!

Naked Cakes - die Trendtorten!

Granatapfel-Schokoladen-Cake (Geleekern)

Granatapfel-Schokoladen-Cake mit Geleekern

Eine Schoko Torte mit einer fruchtigen Überraschung in der Mitte! Dieser kontrastreiche Granatapfel-Schokoladen-Cake ist mit seiner dunklen und weißen Schokolade ein richtiger Hingucker und überzeugt auch geschmacklich kontrastreich mit einem fruchtigen Inneren aus Gelee und Granatapfelkernen!

Zutaten:

Schokoladenteig

  • 350g brauner Rohrzucker
  • 350g weiche Butter
  • 6 Eier
  • 350g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 80g Kakaopulver, ungesüßt
  • 150g dunkle Schokolade, geschmolzen
  • 3 EL Frischkäse

Gelee:

  • 1 Flasche alkoholfreier Sekt
  • 100 ml Granatapfel-Sirup
  • Traubensaft, rot
  • 1 Pk Gelatine für 1 Liter, oder pflanzliche Alternative
  • 1 Granatapfel

Ganache:

  • 300g Zartbitter Schokolade
  • 200ml Sahne

Weiße Schokoladenhaube:

  • 1 Pk weiße Kuvertüre

Material:

  • Handrührer/Küchenmaschine
  • Messer
  • Topf und wenn möglich Mikrowelle
  • Teigschaber
  • Spritzbeutel und Tülle
  • Dessertring zum ausstechen
  • Palette
  • Schöpfkelle

 

Vorbereitung

Die Ganache solltest du am Tag bevor du deine Torte machst anfertigen, damit Sie gut durch kühlen kann. Bringe in einem kleinen Topf die Sahne zum kochen und nehme den Topf dann sofort vom Herd. Füge die zerkleinerte Schokolade hinzu und warte kurz. Beginne nun mit einem Schneebesen vorsichtig von der Mitte nach außen die Schokolade unter zu rühren. Schlagartig wird aus Sahne und Schokolade eine glänzende schmackhafte Masse. Stelle diese kühl, am besten in den Keller.
Am Backtag selbst, beginne damit den Backofen vorzuheizen, auf 190°C bei Ober- und Unterhitze und gebe ihm die gesamte Vorbereitungszeit, um sich aufzuwärmen. Bereite auch schon deine Backformen vor, lege Sie mit Backpapier aus und fette die Ränder ein. Ich backe meistens zwei Böden gleichzeitig und das mehrmals, du kannst aber auch alle Böden gleichzeitig backen, falls du genug Springformen hast.

Teig

Nun kannst du mit dem Teig für dein Granatapfel-Schokoladen-Cake beginnen: Fülle dafür den Zucker und die weiche Butter in eine Rührschüssel oder in deine Küchenmaschine. Wir verwenden übrigens die Kenwood Cooking Chef, aber für diese Torte brauchst du eine solche Maschine nicht, ein einfaches Handrührgerät reicht vollkommen aus. Verrühre die Butter und den Zucker auf hoher Stufe solange, bis ein lockerer, cremiger Schaum entsteht und das Volumen der Masse sich deutlich erhöht. Rühre nun etwas langsamer die 6 Eier unter, danach das Mehl, Backpulver und den Frischkäse. Zum Schluss kommt noch das Kakaopulver und die geschmolzene Schokolade dazu.

Backen

Verteile deinen Teig auf 4 Schüsseln oder tiefen Tellern. Du kannst den Teig abwiegen, damit du überall gleich große Portionen hast, oder du verteilt einfach Löffelweise den Teig nach Gefühl. Backe nun einen Boden nach dem anderen, oder halt alle auf einmal, indem du jeweils eine Portion Teig in die gefettete (ich fette besonders gerne mit Butaris) und mit Backpapier ausgelegte Form füllst und die Oberfläche vorsichtig glatt streichst. Dann ab damit in den Backofen! Bei diesem Teig und meinem Backofen braucht ein Boden genau 26 Minuten. Teste einfach ob dein Kuchen schon gar ist, indem du die Holzstäbenprobe machst. Hole den fertigen Boden vorsichtig aus dem Backofen. Stelle Ihn mit der Form auf eine Gitter und lasse ihn ein paar Sekunden abkühlen. Löse kurz mit einem Messer den Rand des Kuchens von der Form und öffne dann vorsichtig den Ring. Ich mache immer den gesamten Ring ab und stürze dann den Kuchen vorsichtig mit Hilfe eines Tortenretters kopfüber auf das Gitter. Dadurch wird die Oberseite des Bodens zudem wieder etwas platt gedrückt, denn meistens hat der Boden eine kleine Wölbung nach oben bekommen. Backe nun die anderen Kuchenböden ebenso und lasse Sie komplett auskühlen.

Granatapfel richtig zerteilen

Für den Überraschungskern benötigen wir die Kerne eines frischen Granatapfels. Einen Granatapfel zu öffnen ist bekanntlich eine riesige Sauerei. Nun habe ich einen Weg gefunden, das Ganze etwas einfacher zu machen. Hier seht ihr, wie Ihr den Granatapfel am besten entkernt:

Arbeite am besten auf einer dunklen Oberfläche, damit du dein Schneidebrett oder deine Unterlage nicht verfärbst.

Enthaupte deinen Granatapfel, aber nicht zu weit unten, da du sonst zu viele Kerne anschneidest.

Schneide nun entlang der weißen Stege den Granatapfel an. Schneide auch hier wieder nicht zu tief in den Apfel, um die Kerne nicht anzuschneiden.

Zerteile dann einfach die Frucht, indem du die einzelnen Dreiecke auseinander ziehst. Nun kannst du Teil für Teil deinen Granatapfel entkernen. Entferne dafür zuerst die weißen Stege, dann die roten Kerne.

 

Böden ausstechen

Nimm deine abgekühlten Böden und lege Sie auf einen glatten Untergrund. Steche jetzt mit deinem Dessertring genau in der Mitte einen Kreis aus jedem Boden aus. Drehe am besten den Ring langsam und vorsichtig in den Kuchen, so brechen die Böden weniger. Die kleinen Kreise können nun für andere Gebäcke wie Cakepops verwendet werden. Nur einen Kreis musst du behalten. Schneide diesen quer durch, so dass du zwei dünne mini Kreise erhältst.

Ganach anrühren

Jetzt ist es Zeit für die Schokolade. Hole diese heraus und rühre Sie kurz und heftig durch, bis sie glänzt und die ideale Konsistenz zum verteilen hat. Meine Ganache wollte mal wieder nicht so wie ich, deshalb habe ich sie kurz in der Mikrowelle erwärmt und dann durchgerührt und verwendet.

Torte zusammensetzen

Setze nun den ersten Ring auf deine Tortenplatte und nehme einen kleinen, dünnen Kreisboden zur Hand. Bestreiche die Ränder des kleinen Kreises mit Ganache und setze ihn in den Ring als Boden ein. Bestreiche ihn nun von oben, sowie die übriggebliebene Innenwand, mit Ganache, genau so wie die Oberseite des Ringes. Setzte nun den nächsten Rind passende auf den ersten Ring und verstreiche wieder die Innenwände dünn und die oberer Seite dick mit Ganache. Mache genau dies mit den anderen zwei Böden auch. Stelle deine hohle Torte nun kühl, damit die Ganache wieder fest wird.

 

Gelee anfertigen

Für den Fruchtkern brauchst du 6 Blatt Gelatine. Weiche diese in kaltem Wasser für 5-10 Minuten ein, oder bereite dein pflanzliches Geliermittel nach Packungsbeilage vor. In einem kleinen Topf habe ich die oben aufgeführten flüssigen Zutaten so zusammen gerührt, dass Sie zusammen 500ml ergeben. Eine genaue Mengenangabe ist hier leider nicht mehr möglich, da ich mich langsam an das Ergebnis heran getatstet habe. Begonnen habe ich mit dem Sirup. Ich hab den etwas teureren von der Marke Riemerschmid genommen, denn dieser ist sehr fruchtig aber nicht wirklich süß, sondern eher säuerlich. Dann habe ich den alkoholfreien Sekt und schließlich den Traubensaft hinzugefügt. Wichtig ist hier nicht die genaue Maßangabe der Zutaten, sondern, dass dir deine Mischung schmeckt. Schmecke einfach so lange ab, bis zu mit der Kernfüllung zufrieden bist. Füge dann nach Anleitung dein Geliermittel hinzu. Bei der klassischen Blattgelantiene erwärme die Flüssigkeit mit den eingeweichten und ausgedrückten Blättern langsam, bis die Blätter sich komplett gelöst habe. Beachte: bis die Masse wirklich anfängt zu gelieren, dauert es bis zu 2 Stunden. Also keine Panik! Nimm deine Füllung vom Herd und rühre die Granatapfelkerne unter. Warte, bis deine Masse anfängt zu gelieren. Fülle dann ein paar Zentimeter in deinen Kuchen und stelle ihn in den Kühlschrank. Achte darauf, dass du auch Kerne mit einfüllst. Warte nun, bis diese kleine Menge eine feste Oberfläche hat und schütte dann die nächsten Zentimeter Füllung drauf. Mache das immer weiter so, bis nur noch 1 cm Platz nach oben ist. Stelle nun die Torte kalt und lasse die Füllung komplett durch gelieren.

Deckel aufsetzen

Ist dein Kern komplett hart, setze die zweite Hälfte deines kleinen, dünnen Bodens drauf. Beschmiere dazu deine Ränder wieder mit Ganache und setzte ihn ein. Verputze dann die gesamte Oberfläche zu einer geraden Fläche. Sollte deine Ganache zu hart geworden sein, erwärme sie einfach ein paar Sekunden in der Mikrowelle, um sie wieder streichfähig zu machen. Stelle deine Torte wieder kalt, damit die Ganache aushärten kann.

Weißer Schokoladenüberzug

Für den weißen Schokoladen Überzug des Granatapfel-Schokoladen-Cake schmelze 2 von 4 Blöcken deiner weißen Kuvertüre in der Mikrowelle an. Rühre so lange, bis alle Stückchen sich aufgelöst haben und füge dann den 3. Block kleingeraspelt hinzu. Rühre wieder, bis sich alles aufgelöst hat. Durch diese Methode erhält deine Schokolade einen besonders schönen Glanz. Verteile nun die weiße Schokolade auf deiner Torte und lasse sie dekorativ an den Rändern herunterlaufen und Streiche die Oberfläche mit einer Platte schön Glatt. Ich habe um die Schokoladennasen besonders schön herunterlaufen zu lassen, einen Dekorierlöffel, genau diesen HIER, verwendet. Nun folgt das übliche kalt stellen der Torte, damit die Schokolade hart wird.

Creme Dekoration des Granatapfel-Schokoladen-Cake

Jetzt folgt die Kür: Erwärme deine restliche Ganache. Solltest du zu wenig übrig haben, kannst du einfach etwas warme Sahne und ein paar Stücke Schokolade hinzugeben und die Ganache zu einer Creme strecken. Fülle deine Creme in einen Spritzbeutel und verteile auf der Torte viele kleine Spritzer, so wie es dir gefällt. Nun ist deine Torte fertig!
Tipp: Der Schokoladendeckel ist hart! Zum anschneiden der Torte ist es sinnvoll, das Messer vorher in heißem Wasser zur erwärmen.

Besuch uns doch mal auf Instagram: https://www.instagram.com/nakedcake.de/

# # # #

About the author

Heike:


0 Comments

Schreibe einen Kommentar